Selbermachen und sparen: 8 Rezepte für Kosmetika + Gutscheine für bis zu 20% Rabatt

Schön sein und dabei bares Geld sparen: Viele Haut- und Haarpflegeprodukte kann man sich kostengünstig selbst herstellen. Hier 8 Rezepte für Kosmetika zum Selbermachen (und am Ende noch Gutschein- und Spartipps für bis zu 20% Rabatt bei Kosmetika):

1. Gesichtsmaske gegen große Poren
Aus 2 EL Quark und 1 TL Zitronensaft lässt sich schnell und einfach eine Gesichtsmaske mischen. Die Säure der Zitrone verengt die Poren, dadurch wird das Hautbild feiner. Die Maske sollte man 15 Minuten lang einwirken lassen und danach mit warmen Wasser abspülen.

2. Straffende Birkenblättercreme
Creme aus Birkenblättern strafft die Haut.
Zutaten: 5 g Bienenwachs, 15 g Lanolin anhydrid (erhalten Sie im Drogeriemarkt, bei Versandapotheken oder bei Amazon), 40 ml Weizenkeimöl, 50 ml konzentrierter Teeaufguss aus Birkenblättern, 2 g Bienenhonig.

Zubereitung: Für den Tee 1 TL Birkenblätter mit 250 ml Kochwasser aufgießen, eine Viertelstunde ziehen lassen und abseichen. Lanolin und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen, Weizenkeimöl dazugeben und die Mischung auf 60 Grad Celsius erwärmen. Den Birkenblättertee auf 60 Grad abkühlen lassen. Nun den Tee langsam in die Fettmasse einrühren. Auf 40 Grad abkühlen und den Honig dazu rühren. Die Creme vom Herd nehmen. Rühen Sie so lange, bis die Creme handwarm ist. Danach kann die Creme in dunkle Glastiegel abgefüllt werden.
(Rezept von Natuerlich-heilen.at)

3. Olivenöl-Kur für die Haare
Für besonders glänzende und geschmeidige Haare sorgt der Klassiker - die Olivenöl-Kur. Dazu einfach ein bisschen Olivenöl erwärmen und im feuchten Haar verteilen. Frischhaltefolie über den Kopf wickeln und 2 Stunden einwirken lassen. Danach mit einem milden Haarshampoo (auch Babyshampoo ist möglich) gut auswaschen.


4. Bier-Spülung für die Haare
Feines Haar wird mithilfe von Bier kräftiger und glanzvoller. Nach dem Waschen einfach eine halbe Flasche Bier über das Haar gießen und nicht mehr ausspülen. Laut der Zeitschrift WOMAN riecht man nichts mehr, wenn die Haare getrocknet sind. Wir empfehlen: einfach selbst ausprobieren. ;-)


5. Gesichtsmaske mit Papaya
Für einen frischen Teint sorgt eine Gesichtsmaske mit Papaya. Außerdem wirkt sie straffend.
Zutaten: 100 g Papaya, 1 TL Honig, 1 Eigelb, eine halbe Avocado, 1 TL Olivenöl

Zubereitung: Papaya und Avocado pürieren. Honig, Eigelb und Olivenöl dazumischen und auf die gereinigte Haut auftragen. 15 Minuten einwirken lassen. Mit einem Papiertuch abwischen und den Rest mit warmen Wasser abspülen.
(Rezept von Gofeminin.de)


7. Gesichtsmaske mit Erdbeeren
Vor allem fettige Haut freut sich über eine Gesichtsmaske mit Erdbeeren, da diese die Poren zusammenzieht.
Zutaten: 5 frische un dmittelgroße Erdbeeren, 1 TL Joghurt, 2 TL Honig

Zubereitung: Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken und mit Honig und Joghurt vermischen. Die Maske mit einem sauberen Pinsel auf das Gesicht auftragen und 10 bis 15 Minuten einwicken lassen. Danach mit lauwarmen Wasser abwaschen.
(Rezept von Gofeminin.de)


8. Kräuter Tonic

Vor allem für empfindliche und unreine Haut wirkt ein Kräuter Tonic klärend und beruhigend.
Zutaten: 10 g Johanneskraut, 10 g Ringelblumemblüten, 100 ml Holunderblütenwasser, 25 ml Apfelessig, 2 g Bienenhonig, 5 ml Kamillenblütentinktur

Zubereitung: Apfelessig und Holunderblütenwasser mischen, leicht erwärmen und über die Kräuter gießen. Einen Tag lang zugedeckt stehen lassen und danach durch einen Kaffeefilter abgießen. Erwärmen auf 40 Grad Celsius und den Honig darin auflössen lassen. Abkühlen lassen und die Kamillentinktur dazumischen.
(Rezept von Natuerlich-heilen.at)

P.S.: Beim Sparen helfen auch unsere Gutschine für Kosmetika, zum Beispiel:

Foto: sunshinecity @Flickr

Fairtrade-Produkte bestellen: Top 5 Angebote/Gutscheine + Link-Liste + Infografik

Seit 2010 hat sich der Umsatz mit Fairtrade-Produkten in Deutschland fast verdoppelt (siehe Statista-Infografik am Ende des Artikels). Auch bei nachhaltigem Einkaufen kann man viel Geld sparen, wenn man Sparangebote und Gutscheine nutzt. Hier unsere aktuellen Top 5 Gutscheine und Angebote für Fairtrade- und Bio-Produkte:


1. Lebensmittel von Bringmirbio: 5% Rabatt und Versandkosten geschenkt

Bio-Produkte frisch zu Ihnen nach Hause geliefert - das erhalten Sie bei Bringmirbio.de. Mit unseren Bringmirbio-Gutscheinen gibt es für Neukunden 5% Rabatt und kostenlosen Versand ab 25 Euro Bestellwert.


2. Deals von greenest green: bis zu 50% Rabatt

15 Euro Bonus für Naturkosmetik von najoba, 30 Euro Bonus für Ökostrom von der Strom.Manufaktur, 9,90 Euro statt 20 Euro für veganes und asiatisches Essen im MeiWok in Köln - all das finden Sie unter den Angeboten bzw. Deals von greenest green. Für all jene, die Wert auf fairen und nachhaltigen Einkauf legen und dabei 50% Rabatt und mehr sparen wollen, lohnt sich allemal ein regelmäßiger Blick auf die Website von greenest green


3. Mode von Armedangels: bis zu 50% Rabatt

Von wegen graue Öko-Mode… Armedangels beweist, dass es nachhaltig gehandelte und biologisch produzierte Mode auch in topaktuellen Designs gibt. Im Sale sparen Sie auf ausgewählte Produkte derzeit bis zu 50% Rabatt (zB T-Shirts, Westen etc.).


4. Nahrungsergänzung von Bio-Thek: 5 Euro Rabatt

Als Neukunde sparen Sie im Shop von Bio-Thek.de 5 Euro, wenn Sie für mindestens 45 Euro bestellen und unseren Bio-Thek-Gutschein einlösen. Bio-Thek bietet unter anderem Nahrungsergänzungsmittel, Energie- und Ayurveda-Produkte an.


5. Kaffee von Moema: 30% Rabatt

Fair gehandelten Premium-Kaffee erhalten Sie bei Moema, auch Zubehör wird angeboten. Im Angebot (30% Rabatt) ist derzeit zum Beispiel der Moema Lorem Ipsum, ein fruchtiger Single Origin aus ökologisch nachhaltigem Anbau für 6,90 statt 9,90 Euro (250 Gramm).

Eine Linkliste zu Online-Shops mit fair gehandelten Produkten finden Sie übrigens bei Fairtrade-Deutschland.de. Die Liste kann nach Kategorien (zB Textilien aus Fairtrade-Baumwolle) gefiltert werden.

Und hier noch die Infografik von Statista zum Konsum von fair gehandelten Produkten in Deutschland:

Infografik: Fairtrade wird immer beliebter | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Im Check: Rezept-Generator für den Inhalt Ihres Kühlschranks MyFridgeFood

Mal wieder keine Ahnung, was Sie heute kochen sollen? Und keine Lust zum Einkaufen? MyFridgeFood kann Abhilfe schaffen.

Sie erfahren dort nämlich, welche Rezepte Sie aus dem Inhalt Ihres Kühlschrankes zaubern können. Wir haben das Tool - das gewissermaßen ein “Rezept-Generator für den Inhalt Ihres Kühlschranks ist - getestet.

1. Ein Blick in unseren Kühlschrank: Tomatenmark, eine Dose Thunfisch, Honig und Milch.
Im Vorratsschrank haben wir noch Karotten, Reis und Mehl gefunden.

2. Wir klicken auf www.myfridgefood.com und markieren unsere Zutaten: Tomatenmark, Thunfisch,…

3. Wow, fast 60 Rezeptvorschläge, die man nach Kalorien/Kategorien/Gruppen filtern kann. Na das schauen wir uns mal näher an.

4. Für die ersten paar Rezepte haben wir alle Zutaten parat (“you have all the ingredients”), für die meisten Rezepte fehlt uns allerdings das ein oder andere (zB “missing olive oil” oder “missing baking powder”). Nun gut, das ein oder andere davon findet sich bestimmt noch in unseren Vorratsschränken - mal sehen.

5. Werfen wir mal einen Blick auf die Rezepte: Wraps, selbstgemachte Pommes, Kartoffeln mit Tomaten aus der Mikrowelle, Kartoffel-Muffins, Kartoffel-Streifen, süße Kartoffeln - kaum zu glauben was man alles aus Kartoffeln zaubern kann.

6. Und die Beschreibung? Kurz und verständlich (auch wenn man nicht perfekt Englisch spricht). Auch die Zubereitungszeit und die Kalorien sind angegeben.

7. Unser Resümee: MyFridgeFood ist ein äußerst praktisches Tool. Na dann ab in die Küche!

Foto: Nestor’s Blurrylife @Flickr.

Schadensmeldung nach Unwetter an Versicherung: 7 Tipps

Nach einem Unwetter-Schaden im Sommer einfach nur kurz bei der Versicherung anrufen - das reicht meist nicht aus. Die Chance auf eine Vergütung des Schadens hat man nur, wenn man ihn auch richtig dokumentiert. Hier 7 Tipps dazu:


1. Richtige Vorbereitung

Versicherungsnehmer sind verpflichtet, ein Schadensausmaß möglichst gering zu halten. Wenn schlechtes Wetter angesagt ist, gilt es daher, die notwendigen Vorbereitungen zu treffen: Markisen einfahren, herumstehende Gartendeko wegräumen oder Auto nach Möglichkeit NICHT unter einem morschen Baum parken.


2. W-Fragen beantworten

Wer? Was? Wie? Wann? Wo? - Auf diese W-Fragen sollte die Schadensmeldung genaue Antworten liefern.


3. Fotos, Fotos, Fotos

Ganz wichtig ist es, Unwetterschäden bildlich festzuhalten: mit Fotos und Videos aus verschiedenen Perspektiven. Damit man Größen erkennt, sollte man mit einem Maßstab oder einem Lineal arbeiten (zB neben das Hagelkorn legen, das man fotografiert).


4. So genau wie möglich

Wann hat das Unwetter begonnen? Was genau wurde beschädigt? Beschreiben Sie so genau wie möglich: statt “Tür beschädigt” besser “Haustüre aus Buchenholz am unteren Drittel durch Erdrutsch stark verunreinigt”.


5. Beweise sichern
Beschädigte Dinge auf jeden Fall aufbewahren, damit man sie als Beweismittel einsetzen kann.


6. Zeugen namhaft machen
Wenn es Dritte gibt, die den Schadenseintritt bezeugen können und dabei auch nähere Details kennen: unbedingt namhaft machen.


7. Bei der Wahrheit bleiben
Wenn Sie den Schaden falsch oder übertrieben darstellen, ist das kontraproduktiv. Sie riskieren damit eine Anzeige wegen Versicherungsbetrug!

P.S.: Welche Unwetter-Schäden durch welche Versicherungen gedeckt sind, können Sie bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg recherchieren.

Foto: berlinrider @Flickr.

Einfrieren leicht gemacht: 10 Tiefkühl-Tipps + Infografik

Egal ob Pizza aus dem Supermarkt oder frisches Obst aus dem Garten: in der Tiefkühltruhe ist für (fast) alles Platz. Beim Einfrieren sollte man allerdings einige Regeln beachten:


1. Kühlkette nicht unterbrechen:
Tiefkühlprodukte als letztes in den Einkaufswagen legen und beim Transport nach Hause Kälteakkus verwenden. Auch Fleece-Decken und dünne Isolierdecken isolieren gut.


2. Gemüse blanchieren:
Wenn Sie Gemüse selbst schnippeln und einfrieren, sollten Sie es blanchieren und mit Eiswasser abschrecken. Das sorgt dafür, dass das Gemüse bei Minusgraden nicht weiter reift und dass Geschmack, Farbe und Vitamine besser erhalten bleiben.


3. Kräuter in Eiswürfel:
Verwenden Sie Eiswürfel-Formen zum Einfrieren von Schnittlauch, Petersilie und anderen Kräutern! So haben Sie stets handliche Portionen griffbereit. Die geschnittenen Kräuter in die Eiswürfel-Formen füllen, mit Wasser füllen und einfrieren.


4. Luftdicht:
Die Verpackung soll eng an der Ware anliegen, wenn Sie sie einfrieren und luftdicht sein.


5. Platz lassen:
Wenn Sie Eingefrorenes in Behälter füllen, sollten Sie zumindest 2 cm bis zum Rand freilassen. Flüssige Bestandteile dehnen sich beim Einfrieren nämlich aus.


6. Gut verstaut:
Ordnung im Tiefkühlschrank verhindert langes Suchen. Definieren Sie einfach Bereiche für Fertiggerichte, Gemüse oder Fisch/Fleisch und Sie müssen nicht mehr lange suchen, wenn Sie den Tiefkühlschrank öffnen.


7. Auftauen:
Fleisch und Fisch trocknet nicht so leicht aus, wenn es/er in der Verpackung auftaut - am besten im Kühlschrank. Auftauen bei Zimmertemperatur ist nicht zu empfehlen, da sich Keime durch die Wärme rasch vermehren.


8. Wieder einfrieren:
Wenn man rohe Lebensmittel auftaut und zubereitet, kann das fertige Gericht laut Verbraucherschutzverein aid wieder eingefroren werden (wenn alle Lebensmittel einwandfrei waren). Auch Gemüse kann man wieder einfrieren, wenn es bereits einmal aufgetaut war - keineswegs aber Fleisch oder Fisch.


9. Geräte abtauen:
Tiefkühlgeräte unbedingt regelmäßig abtauen, das spart  Strom und Geld.


10. Sparen mit Gutscheinen:
Wenn Sie Tieflkühlkost im Internet bestellen, können Sie mit unseren Gutscheinen bares Geld sparen:

  • 10 Euro Rabatt für die 2. Bestellung bei bofrost
  • versandkostenfreie Lieferung ab 30 Euro Bestellwert bei eismann

P.S.: Wussten Sie, dass jeder Deutsche jährlich rund 40 Kilo Tiefkühlkost verzehrt? Hier eine Infografik von Statista  dazu:

Infografik: Die beliebtesten Tiefkühlprodukte der Deutschen | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Ferien zuhause: 5 Freizeit-Ideen für sparsame Familien

Auch zuhause und mit wenig Geld kann man entspannte Ferien-Tage mit Kindern verbringen. Hier 5 Freizeit-Ideen für die ganze Familie:


1. Urlaubsfotos zuhause

Man muss keineswegs in die Ferne reisen, um tolle Foto-Locations zu finden. Ein Fotobuch können Sie auch über “die coolsten 5 Spielplätze in unserer Heimatstadt” oder “die kreativsten Plakate in unserem Stadtviertel” gestalten. Besprechen Sie einfach mit Ihrer Familie, was fotografiert wird und nutzen Sie dann eines der zahlreichen Fotobuch-Angebote im Internet  (zB mit unseren Rabatt-Coupons für Fotobücher).


2. Wasserrutsche selbst gemacht
Man nehme eine Plane, einen Wasserschlauch und schon kann die Rutschpartie starten: eine Wasserrutsche für den eigenen Garten zu basteln, ist kein großer Aufwand.


3. Elterntausch

Warum nicht mal - ganz so wie in der Serie Frauentausch - die Eltern (bzw. Kinder) mit befreundeten Familien tauschen? Natürlich gilt es dabei vorab, genaue Regeln festzulegen (wie lange wird getauscht? welche Aufgaben sind zu erfüllen? etc.).


4. Amerikanisches Picknick
Für ein bisschen Urlaubsstimmung zuhause sorgen Sie auch, wenn Sie Ihren Picknickkoffer mit Köstlichkeiten aus dem Ausland füllen - zum Beispiel aus Amerika. Zu einem amerikanischen Picknick schmecken zB Peanut Butter and Jelly Sandwiches, Scotch Eggs und Kartoffelsalat (die Blogger von wsdha.de haben die passenden Rezepte parat).


5. Deko-Competition

Eine Idee für Schlechtwettertage in den Ferien: Zimmer neu gestalten. Ob dabei die Möbel anders platziert werden, Wandtatoos oder Poster für neuen Glanz sorgen oder einfach mal gründlich ausgemistet wird, bleibt ganz Ihnen (beziehungsweise Ihrer Familie überlassen).


Foto: yoppi @Flickr
.

Urlaub am Hausboot: 6 Tipps zum Geld sparen

Schon klar, es gibt günstigere Urlaubsformen als eine Reise mit dem Hausboot. Allerdings: Wenn Sie unsere 6 Spar-Tipps beachten, können Sie auch beim Hausboot-Urlaub einige Euros sparen.


1. Nebensaison bevorzugen

Wenn Sie im Juni oder September ein Hausboot mieten, bezahlen Sie oft um einige hundert Euro weniger als im Juli oder August.


2. Last Minute-Angebote nutzen

Auch für Hausboote gibt es Last Minute-Angebote, zum Beispiel bei Le Boat und Charterboat24.com.


3. Osten und Süden statt Westen

Einige Euros sparen können Sie auch, wenn Sie ein Hausboot statt in Belgien oder Frankreich in Polen, Tschechien oder Italien mieten (zum Beispiel bei Hausbootferien.net).


4. Reisepartner suchen

Zu viert reist es sich definitiv günstiger als zu zweit. Wenn Sie also nichts gegen Gesellschaft am Boot haben - suchen Sie sich Reisepartner. Freunde und Bekannte kommen dazu genauso infrage wie Leute, die Sie über Portale wie Urlaubspartner.net oder United Travellers suchen und finden.


5. Gutscheine nutzen

Mit Deals und Gutscheinen können Sie auch bei Urlaub am Hausboot bares Geld sparen, zum Beispiel mit unseren Yachtico-Gutscheinen.


6. Sparen bei der Anreise

Vielleicht lässt sich für die Anreise ja eine Mitfahrgelegenheit organisieren, beispielsweise über die Mitfahrzentrale? Eine weitere günstige Alternative sind die Busse von Eurolines (vor allem wenn Sie von Stadt zu Stadt reisen).

Foto: Koelnblogging<3 @Flickr.

Unnützes Wissen zum Thema Mode + 20% Rabatt mit Fashion ID-Gutschein

Wussten Sie, dass…

…eine “TMI-Hose” eine Hose ist, die dem Betrachter “too much information” liefert?

Na dann wollen wir Sie am heutigen Feiertag mal nicht mit Information überladen und einfach nur rasch über unseren Gutschein des Tages informieren:

image

Der Fashion ID-Gutschein für 20% Rabatt auf Salewaren gilt nur bis zum 23. Juni.

P.S.: Falls Sie doch mehr über die “TMI-Hose” wissen wollen: NEON.de weiß Bescheid.

Grillen im Sommer: 8 neue Ideen für sparsame Hobby-Grillmeister

Würstchen sind Ihnen zu langweilig? Sie wollen für Ihren Grillabend aber nicht allzu viel Geld ausgeben? Dann werfen Sie mal einen Blick auf unsere 8 neuen Ideen für sparsame Hobby-Grillmeister:


1. Brezen am Grill

Warum nicht mal Brezen grillen? Bei Chefkoch haben wir ein Rezept für einen Grillspieß mit Huhn und Brezenteig gefunden - klingt interessant, finden Sie nicht auch?


2. Dosenfisch mal anders

Einfach und preisgünstig, aber lecker: Gegrillte Sardinen. Einfach Sardinen aus der Dose verwenden, marinieren und ab auf den Grillrost. Das genaue Rezept  für die gegrillten Sardinen stammt von IchKoche.at.


3. Verfeinern mit Meerrettich

Schon mal Meerrettich zum Fleisch versucht? Gibt einen herrlich scharfen Geschmack. Wenn Sie LieblingsKren im Glas verwenden, sparen Sie sich das Raspeln. Außerdem behält der LieblingsKren im Glas ein halbes Jahr lang im Kühlschrank seine Schärfe und Frische.


4. Backe, backe Käse

Feta in der Folie können Sie am Griller, aber auch im Backroht zubereiten. Verfeinert mit Zwiebeln, Tomaten, Petersilie und Kapern - und nicht zu vergessen Olivenöl - sorgt der Käse für ein mediteranes Flair an Ihrem Grillabend. Kuchengoetter.de hat ein Rezept für Feta in der Folie parat.


5. Heißer Kolben

Schön scharf: Maiskolben mit Chili-Honig-Butter. Maiskolben erst in Salzwasser 30 bis 45 Minuten Kochen, mit Chili, Butter, Honig und Salz marinieren und 10 Minuten grillen.


6. Bauchfleisch am Spieß

Grillfackeln der etwas anderen Art: Bauchfleisch-Spieße mit Röstzwiebel-Schmand. Sie benötigen dazu Schaschlikspieße aus Holz und Schweinebauch, wie Sie im Rezept für die Bauchfleisch-Spieße auf Lecker.de nachlesen können.


7. Süßes Fleisch

Wer den süßlich-pikanten Geschmack mag, könnte Gefallen an einem mit Backpflaumen gefüllten Grill-Schnitzel finden (Rezept von Grillrezept.de).


8. Fruchtiges zum Dessert

Schon mal Obst gegrillt? Funktioniert mit Ananas, Birnen, Feigen, Mango und zahlreichen weiteren Früchten. Am besten verwenden Sie dazu eine Grilltasse oder Alufolie, damit das Obst nicht den Geschmack seiner “Grill-Nachbarn” annimmt.

Fotos: acme @Flickr, Alkan de Beaumont Chaglar @Flickr, dirkvorderstrasse @Flickr, justusbluemer @Flickr.

Sparen im Alltag: 10 Tipps für jeden Tag

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Auch ohne große Entbehrungen kann man Tag für Tag viel Geld sparen - zum Beispiel indem man einige der folgenden 10 Tipps für den Alltag beachtet:


1. Leihen und tauschen

Vom Rasenmäher über den Griller bis hin zum Bodenpoliergerät: es gibt viele Dinge in Haushalt und Garten, die man nicht täglich im Gebrauch hat. Hier lohnt es sich, diese mit Freunden und Nachbarn zu teilen (oder über Leih-Portale wie Leihdirwas.de.

2. Selber kochen - auch für unterwegs
Wer selbst kocht, weiß ganz genau was er isst und spart außerdem   Geld (im Vergleich zum Essen im Restaurant oder dem Kauf von Snacks & Co.). Salat, Nudeln mit Sauce, Joghurt mit Müsli, Jausenbrot - all das und vieles mehr lässt sich schnell und einfach zuhause vorbereiten und unterwegs essen. Bei Essen-und-Trinken.de finden Sie viele Rezepte zum Kochen für Berufstätige (für Frühstückspause, Mittagessen im Büro und auch Büro-Snacks).
image


3. Kassabuch führen

Egal ob in einem klassischen Kalender, über ein Kassabuch-App oder mit einer Excel-Liste: Notieren Sie sich täglich Ihre Einnahmen und Ausgaben. Einmal im Monat machen Sie dann Kassasturz und berechnen, wie viel Sie insgesamt für bestimmte Dinge ausgegeben haben. So sehen Sie, wo Sparpotenzial besteht.


4. Verträge checken

Überprüfen Sie regelmäßig, ob die Konditionen für Ihre Verträge noch zeitgemäß sind (Strom, Telefon, Internet,…). Mit Preisvergleichsportalen ist das ganz einfach.


5. Bar bezahlen

Man ist sparsamer, wenn man sieht, dass sich das Geld in der Geldbörse dem Ende zuneigt. Wenn Sie hingegen ständig mit Bankomat- oder Kreditkarte bezahlen, verlieren Sie schnell den Überblick.

image

6. Gutscheine nutzen
Für mehr als 4.700 verschiedene Online-Shops finden Sie bei uns auf GuteGutscheine.de Angebote und Rabattcoupons. Das ist eine einfache Möglichkeit, um ihr Haushaltsbudget zu entlasten.


7. Wasser marsch

Gerade bei heißen Temperaturen im Sommer lohnt es sich, zuhause in erster Linie Verdünnungssäfte und Leitungswasser statt Mineralwasser und Limo zu trinken. So können Sie beim Einkauf viel Geld sparen.


8. Ausmisten
Man kann (fast) alles verkaufen, wenn man nur den richtigen Käufer findet. Schauen Sie mal, ob sich nicht irgendwo in Ihrer Wohnung Dinge verstecken, die am Flohmarkt, auf Momox.de oder Ebay vielleicht noch ein paar Euros wert sind.

image


9. Dem Nachwuchs eine Chance geben

Beim Friseur, bei einem Fotografen oder auch bei einer Reparatur kommt man meist günstiger, wenn man ein(en) Azubi bzw. einen Newcomer ans Werk lässt. Für einen finalen Qualitäts-Check sind meist ohnehin die Routiniers zur Stelle.


10. Jedes Grad zählt

Um bis zu 2 Liter je 100 Kilometer lässt eine Klimaanlage laut Verkehrsclub Deutschland (VCD) den Spritverbrauch steigen - je niedriger die Temperatur eingestellt ist, desto höher der Spritverbrauch. Experten empfehlen maximal 6 Grad Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur.

Fotos: anotherlunch.com @Flickr, Tax Credits @Flickr, somegeekintn @Flickr.