Trendanalyse: Sind eBooks bald beliebter als Bücher? + 5 Gutscheine für Bücher und eBooks

eBooks? Oder doch lieber das gute alte Buch in Printform? Wir haben uns die Trends hierzulande und in den USA angeschaut und liefern Ihnen dazu die passenden Gutscheine - zum Sparen beim Einkauf von Lesestoff für den Herbst. Erst aber mal zur Statistik:

In den USA sollen eBooks bereits 2018 mehr Umsatz erwirtschaften als gedruckte Bücher. Ganz anders in Deutschland: Auch hierzulande wird der eBook-Umsatz zwar deutlich steigen, mit geplanten 780 Millionen US-Dollar für 2018 wird der eBooks-Umsatz aber auch in 4 Jahren noch deutlich unter dem Print-Umsatz liegen (geplante 6 Milliarden Dollar).

Infografik: Print bleibt in Deutschland dominant | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Und hier nun noch die versprochenen Gutscheine zum Sparen beim Buchkauf - egal ob bei gedruckten Büchern oder eBooks:

Wie man Streit über Geld in einer Beziehung verhindert: 5 Tipps

In Amerika soll er Studien zufolge einer der Hauptgründe für eine Scheidung sein: der Streit ums Geld. Ob das auch hierzulande so ist, entzieht sich leider unserer Kenntnis. Einse steht aber wohl außer Frage: hie und da gibt es in den besten Beziehungen Unstimmigkeiten, wenn es um die Finanzen geht. Hier 5 Tipps zum Vermeiden solcher Streitigkeiten:


1. Freiraum lassen

Auch bei gemeinsamer Kasse sollte jeder Partner pro Monat ein paar Euros zur Verfügung haben, über die er frei verfügen kann. Wofür diese ausgegeben werden, entscheidet der Partner ganz alleine (und ist dem anderen dafür auch keine Rechenschaft schuldig).


2. Fair sein

Wer ein Gentleman ist, der lädt die Frau ein? Ein Vorurteil, das nicht mehr wirklich zeitgemäß ist - vor allem dann, wenn die Frau selbst Geld verdient. Fair ist es daher, sich beim Bezahlen der Rechnung in Restaurant, Kino & Co. abzuwechseln. Etwaige Einkommensunterschiede müssen dabei aber fairerweise berücksichtigt werden (siehe Punkt 3). Eine Alternative dazu wäre eine gemeinsame Geldbörse, aus der solche Ausgaben bezahlt werden.


3. Einkommen berücksichtigen
Wenn die Frau zum Beispiel um 30 Prozent weniger verdient als der Mann, sollte auch ihr Anteil an den gemeinsamen Ausgaben um 30 Prozent geringer sein als jener des Mannes (siehe auch Punkt 2). Gilt natürlich auch für den umgekehrten Fall.


4. Früh genug ansprechen
Sagen Sie ganz offen, wenn Sie in Sachen Geld nicht mit dem Verhalten Ihres Partners einverstanden sind. Nur wenn man Ärgernisse anspricht, kann man sie in Zukunft vermeiden.


5. Geld nicht als Druckmittel einsetzen
Viel zu oft wird Geld als Zeichen der Zuwendung angesehen oder mit anderen Emotionen verknüpft - ein Fehler. Was nützt ein teures Geschenk, wenn es Ihnen absolut nicht gefällt? Viel Geld für ein Geschenk auszugeben ist einfach. Ein Geschenk zu finden, das den Beschenkten wirklich große Freude bereitet, ist da schon aufwändiger - allerdings auch ein Beweis von echter persönlicher Zuneigung.


P.S.: Wenn Sie wissen wollen, welche Ursachen Geld-Streitigkeiten haben, hier ein Lesetipp aus dem Persoenlichkeits-Blog von Psychologe Roland Kopp-Wichmann: Die häufigsten Gründe, warum Paare wegen Geld streiten

Foto: Matt Kowal @Flickr

Für den Herbst: 5 sparsame Deko- und Bastelideen

Lust auf herbstliche Deko für Haus und Wohnung, ohne dafür viel Geld auszugeben? Und das Ganze auch noch möglichst schnell und einfach? Dann werfen Sie mal einen Blick auf unsere Top 5-Liste mit sparsamen Bastel- und Deko-Ideen für Herbst 2014:


1. Fensterschmuck mit Blättern und Kastanien

Funktioniert im Handumdrehen: Einfach ein paar bunte Blätter, Eicheln, Kastanien und ähnliches auf Schnüre fädeln und fertig ist die herbstliche Kette. Kommt besonders gut zur Geltung, wenn sie am Fenster befestigt wird (vielleicht auch gleich mehrere Ketten nebeneinander).

2. Ein etwas anderer Kürbis
Wer sagt denn, dass man in einen Kürbis immer ein Gesicht schnitzen muss? Warum nicht mal das Logo von der Lieblings-Band, eine Katze oder ein Haus? Massenweise Inspiration liefert Ihnen Google, wenn Sie unter “Bilder” nach “Motive Kürbis schnitzen" suchen.

image

3. Herbstkorb statt Obstkorb
Verwandeln Sie Ihre Obstschüssel doch mal in eine Erntedank-Schüssel. Einfach mit ein paar Äpfeln, Karotten, einer Sonnenblumen-Blüte, ein paar kleinen Kartoffeln und vielleicht noch einem kleinen Kürbis füllen, falls vorhanden einige Getreide-Stauden oder ein paar herbstliche Blätter dazugeben und fertig ist Ihre herbstliche Tischdeko.


4. Der 5 Minuten-Geist

Aus Watte eine kleine Kugel Formen, weißes Taschentuch oder Stoff darüber geben, mit Schnut abbinden, Gesicht aufmalen und fertig ist der 5 Minuten-Geist für Halloween. Falls Sie eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung suchen: bei BesserBasteln.de werden Sie fündig.

image

5. Herbstliches Wandtattoo
Für eine herbstliche Stimmung im Handumdrehen sorgt auch ein Wandtattoo - zum Beispiel von Wall Art, wo Sie schon für wenige Euros herbstliche Motive bestellen können. Mit unserem Wall Art-Gutschein erhalten Sie ab 50 Euro Bestellwert 10 Euro Rabatt.

image

Foto (Kürbis): Free Flower @Flickr.

Top 10: Gutscheine für die 10 größten Onlineshops Deutschlands

Die Studie “E-Commerce-Markt Deutschland 2014” wird zwar erst im Oktober 2014 veröffentlicht, die Top 10 Online-Versandhäuser stehen aber jetzt bereits fest. Und auch unsere 10 passenden Gutscheine dazu sind ab sofort gültig - für Rabatte von bis zu 50 Euro bei Amazon, Otto, Zalando und Co.

Erst aber mal der Blick auf die Top 10:

Infografik: Top 10 Online-Shops in Deutschland | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Und nun unsere aktuellen Gutscheine dazu - für jeden einzelnen der größten 10 Onlineshops in Deutschland:

  1. 15 Euro Rabatt für Baby-Produkte mit dem Amazon-Gutschein (für Neumitglieder von Amazon Family, gültig bis 30. September)
  2. 15,95 Euro Rabatt mit dem OTTO-Gutschein (gültig bis 30. September)
  3. 5 Euro Rabatt mit dem Zalando-Gutschein (ab einem Bestellwert von 30 Euro, gültig bis 30. September)
  4. 50 Euro Rabatt beim Kauf eines Point Of View Mobii WinTabs mit dem Notebooksbilliger-Gutschein (gültig bis 30. September)
  5. 5 Euro Rabatt mit dem Bonprix-Gutschein für die Anmeldung zum Newsletter
  6. 10 Euro Rabatt auf Spielzeug mit dem Cyberport-Gutschein (ab einem Bestellwert von 50 Euro, gültig bis 30. September)
  7. 20% Rabatt auf Blumen mit dem Tchibo-Gutschein (ab 19,95 Euro Bestellwert)
  8. 5 Euro Rabatt mit dem Conrad-Gutschein für die Anmeldung zum Newsletter
  9. bis zu 45 Euro Cashback dank einer Alternate-Aktion (beim Kauf eines ASUS z97 oder Z87 Motherboards und einer Intel i5-4690K oder i7-4790K CPU)
  10. 25% Rabatt dank einer H&M-Aktion für die Anmeldung zum Newsletter

Effizientes Zeitmanagement im Alltag: 7 Tipps

Wenn man sich seine Zeit richtig einteilt, hat man deutlich mehr vom Leben - und man spart sich Energie und auch Geld. Hier 7 Tipps für effizientes Zeitmanagement:


1. Konkrete Ziele setzen

Nur wer klare Ziele hat, kann sie auch erreichen. Statt “ich will effizienter arbeiten” könnte ihr Ziel daher lauten “ich arbeite ab sofort mit einem Zeitmanagement-Tool” oder “ich öffne mein E-Mailprogramm nur mehr 3x täglich”. Jede Zielformulierung sollte so viele W-Fragen wie möglich beantworten (zB bis wann? wo? mit wem? warum? wieviel?).

2. Keine Mammutaufgaben
Teilen Sie Ihre ToDos in überschaubare Aufgaben, dann ist die Aussicht auf Erfolg deutlich größer. Sie werden sehen, das motiviert ungemein.


3. Die richtige Liste
Eine To-Do-Liste alleine ist erst die halbe Miete. Unerlässlich ist es, für jede Aufgabe auch einen Zeitraum zu definieren. Wenn man eine Aufgabe innerhalb des definierten Zeitraums nicht abgeschlossen hat, kommt bleibt sie eben auf der To-Do-Liste als “offen” gekennzeichnet und es wird ein neues Zeitbudget dafür definiert. Dabei unterstützen kann das kostenlose Lexware-Tool für Zeitmanagement (Desktop-Programm und App).


4. Freie Zeiten einplanen

Vermeiden Sie es, Ihre gesamte Arbeits- und Freizeit mit ToDo’s vollzupflastern. An jedem Tag sollte es ein gewisses Maß an Zeit geben, dass Sie zur freien Verfügung haben. Ob Sie diese Zeit dann zum Spazierengehen nutzen, für ein kleines Schläfchen oder einfach zum in die Luft gucken, entscheiden Sie dann spontan.


5. Auf den Gipfel
Schon mal von der ALPEN-Methode gehört? Das ist ein bewährtes Prinzip für effizientes Zeitmanagement:

  • A: Alle To-Do’s aufschreiben
  • L: Länge abschätzen
  • P: Pufferzeiten einplanen (60 Prozent der Arbeitszeit verplanen, 20 Prozent für unerwartete Aufgaben und 20 Prozent für soziale Aktivitäten)
  • E: Entscheidungen treffen, priorisieren und delegieren
  • N: Nachkontrolle: Schlüsse für die nächste Planung ziehen


6. Zeitfresser entlarven
Wie viele Stunden Sie pro Woche im Job verbringen, ist meist recht offensichtlich. Wissen Sie aber auch, wie viele Stunden Sie für den Haushalt aufwenden? Für Transportwege oder für Ihre Hobbys? Machen Sie sich mal eine übersichtliche Liste und entscheiden Sie dann, wo es Einsparungspotenzial gibt. Sie können zB deutlich mehr Zeit für Ihre Hobbys herausschlagen, wenn Sie Aufgaben aus dem Haushalt besser auf den Rest der Familie verteilen.


7. Für Belohnung sorgen
Neue Motivation gefällig? Betrachten Sie mal die bereits erledigten Punkte auf Ihrer ToDo-Liste anstelle der noch offenen! Und gönnen Sie sich hie und da eine kleine Belohnung, vielleicht finden Sie unter unseren Top 25-Gutscheinen ja die richtige Idee dafür.

Foto: János Balázs @Flickr

Nachhaltige Mode kaufen + Geld sparen: 5 Tipps

Wenn Sie fair produzierte und nachhaltige Kleidung tragen wollen, müssen Sie dazu keineswegs tief in die Tasche greifen. Warum das so ist, erläutern wir in unseren 5 Spar-Tipps für nachhaltige Mode:


1. Klasse statt Masse

Das Allerwichtigste: Klasse statt Masse. Statt massenweise billige Kleidung zu kaufen (die man dan oft nur wenige Male anzieht) ist es der erste Schritt zum nachhaltigen Handeln, weniger - dafür aber hochwertige - Kleidung zu kaufen. Anregungen dazu (zB zum Kleiderfasten) finden Sie bei Modeprotest.de.


2. Gewusst wo

Auch bei fair produzierter Mode, im besten Fall aus Bio-Baumwolle, gilt: Wenn man weiß wo man suchen muss, findet man auch günstige Angebote. Eine gute Quelle für solche Angebote ist zum Beispiel der Shop Grundstoff.net. Das Preis-Leistungs-Verhältnis in diesem Shop ist erstklassig, vor allem für schlichte Mode (Basic-Shirts, Westen etc.) ist das Angebot groß. Auch günstige Multi-Packs werden bei Grundstoff.net angeboten.


3. Gutscheine nutzen

Dass Sie mit unseren Gutscheinen bares Geld sparen, gilt auch für fair hergestellte Kleidung. Momentan profitieren Sie unter anderem von:


4. Aus dem Vollen schöpfen

Deutschlands größter Marktplatz für Eco Fashion & Green Lifestyle ist der Avocadostore. Das Angebot ist riesig, fast 350 verschiedene Anbieter nutzen die Plattform und bieten mehr als 55.000 verschiedene Produkte an - darunter auch viele preisreduzierte Modelle. Außerdem gibt es das ganze Jahr über Sale-Aktionen im Avocadostore.


5. Gutscheine kassieren statt wegwerfen

Bis zu 95% der weggeworfenen Kleidung können laut H&M wiederverwertet werden. Seit einiger Zeit sammelt H&M auch selbst alte Kleidung: Sie können Ihre Kleidung in jedem H&M-Store Deutschlands abgeben und erhalten dafür einen Rabattgutschein für den nächsten Einkauf (der im Idealfall natürlich für fair produzierte Kleidung eingelöst werden sollte). Mehr dazu auf HM.com.

Foto: New Internationalist @Flickr.

Geld sparen bei der Gartenarbeit im Herbst: 7 Tipps

Der Herbst ist (neben dem Frühling) die zweite Hochsaison für die Gartenarbeit. Hier 7 Spar-Tipps für all jene, die für ihren Garten wenig Geld ausgeben wollen:


1. Zwiebeln einsetzen

Wer sich im Frühjahr das Geld für neue Pflanzen sparen will, sollte jetzt im Herbst Blumenzwiebeln einsetzen. Diese sind nämlich deutlich günstiger als ganze Pflänzchen. Experten empfehlen, die Zwiebeln doppelt so tief in den Boden zu setzen, wie sie groß sind.
Ein weiterer Tipp: Wenn Sie Blumenzwiebel bei Garten XXL bestellen, empfehlen wir Ihnen unseren Garten XXL-Gutschein. Sie sparen damit 5 Euro ab einem Bestellwert von 40 Euro.


2. Hecken winterfit machen

Im Herbst sollte man seine Hecken nochmals schneiden, weil zuviel Grün ansonsten im Winter bei einem Nässestau faulen könnte. Wenn Laub auf der Hecke liegt, sollte man dieses entfernen. Warum? Weil Laub der Hecke das Licht nehmen kann, das sie benötigt, um gleichmäßig zu wachsen.


3. Der letzte Schnitt

Vor dem ersten Frost sollte der Rasen winterfest sein. Deshalb ist es beim letzten Mähen wichtig, auf die richtige Höhe zu achten. Diese liegt bei etwa 4 Zentimeter (etwas kürzer als ansonsten üblich). Was Sie beim letzten Schnitt von anderen Pflanzen im Garten beachten sollen, können Sie bei HR-Online.de nachlesen.


4. Kräuter ernten

Küchenkräuter mögen Frost gar nicht gerne. Für Petersilie, Lavendel, Oregano und Co. gilt daher: gleich zurückschneiden. Wenn Sie die Kräuter dann trocknen oder einfrieren, sorgen sie auch in Ihrer Winter-Küche für einen (fast) gartenfrischen Geschmack. Und Sie müssen im Supermarkt keine Kräuter kaufen.


5. Rosen vorbereiten

Damit die Rosen gut über den Winter kommen gilt es, kranke und verblühte Pflanzenteile zu entfernen. Die Triebe dann am besten mit Reisig abdecken. Bei niedrigen Rosen ist es auch empfehlenswert, die Triebe 15 bis 20 ZEntimeter hoch mit Kompost oder Lauberde anzuhäufen.


6. Das richtige Licht

Die Dämmerung kommt jetzt im Herbst deutlich früher. Wer also noch gemütlich im Garten sitzen will, benötigt Licht. Dabei lohnt es sich, in eine LED- oder Energiesparlampe zu investieren - vor allem dann, wenn das Licht länger eingeschalten bleibt.


7. Muskelkraft nutzen

Versteht sich fast von selbst: Sie sparen Energie und Geld, wenn Sie statt der strombetriebenen eine mechanische Heckenschere verwenden. Anders als bei Strom fallen für ihre Muskelkraft nämlich keine Gebühren an.

Foto: Pixelteufel @Flickr.

7 Tipps: Wie motiviere ich mich nach dem Urlaub zum Arbeiten?

Sich zum Arbeiten zu motivieren, das fällt nach dem Sommerurlaub nicht immer leicht. Vielleicht können unsere 7 Tipps ja Abhilfe schaffen:


1. Überblick verschaffen
Nach dem Urlaub gibt es viel zu tun, keine Frage. Dennoch lohnt es sich, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen, eine ToDo-Liste mit Priorisierung der Arbeiten zu schreiben und dann erst mit der tatsächlichen Arbeit zu beginnen.


2. Stück für Stück
In Sieben-Meilen-Stiefeln stolpert man schnell. Außerdem fällt es leichter, wenn die Arbeit überschaubar ist. Teilen Sie Ihre ToDo’s daher in kleine Pakete auf und freuen Sie sich, wenn ein Zwischenziel erreicht ist.


3. Auf gute Nachbarschaft
Was spricht dagegen, die Kollegin mal mit einem selbst gebackenen Kuchen (oder gar einem Kuchen im Glas) zu überraschen? Einfach so, weil heute ein schöner Spätsommertag ist? Die Kollegin freut sich bestimmt und versüßt Ihnen vielleicht auch Ihren eigenen Tag, indem sie sich mit einem herzlichen Lächeln bedankt.



4. Memories…

Es muss nicht immer das klassische Urlaubsbild als Desktop-Hintergrund sein, das Sie an die Sommerferien erinnert. Auch im Urlaub lieb gewordene Rituale, beispielsweise der abendliche Spaziergang oder das gemütliche Beisammensitzen nach dem Essen, lassen sich in den Alltag integrieren. Reservieren Sie beispielsweise den Mittwochabend fix für einen Spaziergang und tragen Sie sich diesen Termin im Kalender ein.


5. Auszeiten zwischendurch
Natürlich können Sie sich ärgern, wenn Sie den Bus versäumt haben oder am Morgen schon wieder im Stau stehen. Deshalb kommt der Bus aber auch nicht schneller bzw. löst sich der Stau in Luft auf. Deutlich mehr haben Sie davon, wenn Sie die gewonnenen Minuten zum Durchatmen nutzen: zum Beispiel beim Hören von Gute-Laune-Musik im Auto, beim Beobachten der Vögel am Baum neben der Bushaltestelle oder indem Sie einfach Ihren Gedanken freien Lauf lassen.


6. Gute-Laune-Essen
Nicht nur Schokolade macht glücklich. Unser Körper bildet das Glückshormon Serotonin nur dann, wenn genügent Tryptophan vorhanden ist. Reichlich enthalten ist das u.a. in Vollkornbrot, Parmesankäse, Sojabohnen und Cashewkernen. Mehr dazu bei EatSmarter.de.


7. Kleine Geschenke
Wenn man ein ToDo erfolgreich gemeistert hat, darf man sich auch eine Belohnung gönnen. Wenn Sie Ihre Geldbörse dabei nicht allzu sehr strapazieren wollen, können unsere Gutscheine weiterhelfen - zum Beispiel der Karstadt-Gutschein für 10 Euro Rabatt (ab 60 Euro Bestellwert bei Karstadt sports) oder der Silvity-Gutschein für Schmuck (ab 20 Euro Bestellwert).

Fotos: crosathorian @Flickr, litratcher @Flickr.

Ursachen für das Single-Dasein + 3 Gutscheine für Partnerbörsen

Männer sind anders. Und Frauen sowieso. Das gilt auch, wenn es um die Suche nach einen neuen Partner geht. Hier ein Überblick über die unterschiedlichen Ursachen für das Single-Dasein von Mann und Frau und 3 Gutschein-Tipps für Online-Partnerbörsen, mit denen Sie bis zu 50% Rabatt sparen.

Erst mal die Fakten: Fast doppelt so viele Männer wie Frauen sind der Meinung, sie seien zu schüchtern, um andere Menschen kennen zu lernen (28,7% vs. 16,1%). Und siehe da: Tatsächlich sagen doppelt so viele Frauen wie Männer, dass sie andere einschüchtern (12,4% vs. 5,9%).

Männer nicht attraktiv genug
Ein weiteres interessantes Ergebnis: Nicht die Frauen sondern die Männer sind es, die ihr Aussehen häufiger als “nicht attraktiv genug” bewerten (13,1% vs. 9,5%).

Hier die Ergebnisse der ElitePartner-Umfrage zu den Ursachen für das Single-Dasein im Geschlechtervergleich im Detail:

Statistik: Aus welchem Grund sind Sie Ihrer Meinung nach Single? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Falls Sie Ihr Single-Dasein beenden wollen, haben wir hier noch ein paar Spar-Tipps für Sie: in Form von Gutscheinen für Partnerbörsen.

Foto:  Camdiluv ♥ @Flickr.

Selbermachen und sparen: 8 Rezepte für Kosmetika + Gutscheine für bis zu 20% Rabatt

Schön sein und dabei bares Geld sparen: Viele Haut- und Haarpflegeprodukte kann man sich kostengünstig selbst herstellen. Hier 8 Rezepte für Kosmetika zum Selbermachen (und am Ende noch Gutschein- und Spartipps für bis zu 20% Rabatt bei Kosmetika):

1. Gesichtsmaske gegen große Poren
Aus 2 EL Quark und 1 TL Zitronensaft lässt sich schnell und einfach eine Gesichtsmaske mischen. Die Säure der Zitrone verengt die Poren, dadurch wird das Hautbild feiner. Die Maske sollte man 15 Minuten lang einwirken lassen und danach mit warmen Wasser abspülen.

2. Straffende Birkenblättercreme
Creme aus Birkenblättern strafft die Haut.
Zutaten: 5 g Bienenwachs, 15 g Lanolin anhydrid (erhalten Sie im Drogeriemarkt, bei Versandapotheken oder bei Amazon), 40 ml Weizenkeimöl, 50 ml konzentrierter Teeaufguss aus Birkenblättern, 2 g Bienenhonig.

Zubereitung: Für den Tee 1 TL Birkenblätter mit 250 ml Kochwasser aufgießen, eine Viertelstunde ziehen lassen und abseichen. Lanolin und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen, Weizenkeimöl dazugeben und die Mischung auf 60 Grad Celsius erwärmen. Den Birkenblättertee auf 60 Grad abkühlen lassen. Nun den Tee langsam in die Fettmasse einrühren. Auf 40 Grad abkühlen und den Honig dazu rühren. Die Creme vom Herd nehmen. Rühen Sie so lange, bis die Creme handwarm ist. Danach kann die Creme in dunkle Glastiegel abgefüllt werden.
(Rezept von Natuerlich-heilen.at)

3. Olivenöl-Kur für die Haare
Für besonders glänzende und geschmeidige Haare sorgt der Klassiker - die Olivenöl-Kur. Dazu einfach ein bisschen Olivenöl erwärmen und im feuchten Haar verteilen. Frischhaltefolie über den Kopf wickeln und 2 Stunden einwirken lassen. Danach mit einem milden Haarshampoo (auch Babyshampoo ist möglich) gut auswaschen.


4. Bier-Spülung für die Haare
Feines Haar wird mithilfe von Bier kräftiger und glanzvoller. Nach dem Waschen einfach eine halbe Flasche Bier über das Haar gießen und nicht mehr ausspülen. Laut der Zeitschrift WOMAN riecht man nichts mehr, wenn die Haare getrocknet sind. Wir empfehlen: einfach selbst ausprobieren. ;-)


5. Gesichtsmaske mit Papaya
Für einen frischen Teint sorgt eine Gesichtsmaske mit Papaya. Außerdem wirkt sie straffend.
Zutaten: 100 g Papaya, 1 TL Honig, 1 Eigelb, eine halbe Avocado, 1 TL Olivenöl

Zubereitung: Papaya und Avocado pürieren. Honig, Eigelb und Olivenöl dazumischen und auf die gereinigte Haut auftragen. 15 Minuten einwirken lassen. Mit einem Papiertuch abwischen und den Rest mit warmen Wasser abspülen.
(Rezept von Gofeminin.de)


7. Gesichtsmaske mit Erdbeeren
Vor allem fettige Haut freut sich über eine Gesichtsmaske mit Erdbeeren, da diese die Poren zusammenzieht.
Zutaten: 5 frische un dmittelgroße Erdbeeren, 1 TL Joghurt, 2 TL Honig

Zubereitung: Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken und mit Honig und Joghurt vermischen. Die Maske mit einem sauberen Pinsel auf das Gesicht auftragen und 10 bis 15 Minuten einwicken lassen. Danach mit lauwarmen Wasser abwaschen.
(Rezept von Gofeminin.de)


8. Kräuter Tonic

Vor allem für empfindliche und unreine Haut wirkt ein Kräuter Tonic klärend und beruhigend.
Zutaten: 10 g Johanneskraut, 10 g Ringelblumemblüten, 100 ml Holunderblütenwasser, 25 ml Apfelessig, 2 g Bienenhonig, 5 ml Kamillenblütentinktur

Zubereitung: Apfelessig und Holunderblütenwasser mischen, leicht erwärmen und über die Kräuter gießen. Einen Tag lang zugedeckt stehen lassen und danach durch einen Kaffeefilter abgießen. Erwärmen auf 40 Grad Celsius und den Honig darin auflössen lassen. Abkühlen lassen und die Kamillentinktur dazumischen.
(Rezept von Natuerlich-heilen.at)

P.S.: Beim Sparen helfen auch unsere Gutschine für Kosmetika, zum Beispiel:

Foto: sunshinecity @Flickr